Gestalttherapie

Gestalttherapie Berlin
„Hier & Jetzt“

 

Die Grundlage meiner Arbeit in freier Praxis für Psychotherapie (HPG) bildet meine 4 jährige Ausbildung zum Gestalttherapeuten. Im folgenden finden Sie einen kleinen Einstieg in die Entstehung und Theorie der Gestalttherapie. Viel Spaß beim Lesen.

Gestalttherapie ist ein wirkungsvolles therapeutisches Verfahren, dass sich aus der Psychoanalyse nach Sigmund Freud entwickelt hat. Fritz Perls und Laura Perls, die Begründer der Gestalttherapie (1951), waren Psychoanalytiker im engsten Mitarbeiterkreis von Sigmund Freund und seinen KollegInnen. Nach und nach entwickelten Laura und Fritz Perls, unterschiedliche theoretische Sichtweisen bezüglich der psychischen Struktur und der inneren psychischen Prozesse des Menschen. Nach Auseinandersetzungen mit den damaligen orthodoxen Psychoanalytikern begründeten sie ihre eigene psychotherapeutische Richtung, die Gestalttherapie und ergänzten diese mit den philosophischen Einsichten des jüdischen Philosophen Martin Buber. Einen weiteren großen Einfluss auf die Entwicklung der Gestalttherapie hatte der Sozialphilosoph Paul Goodman und der Professor für Psychologie Ralph F. Hefferline.

Gestalttherapie Berlin


Das Menschenbild!

Das Menschenbild der Gestalttherapie ist auf die „gesunden Anteile“ des Menschen bezogen. Ein Fokus gestalttherapeutischer Arbeit bezieht sich auf die Kontaktfunktion des Menschen. Also, wie gelingt es dem Menschen seine Bedürfnisse wahrzunehmen und diese im Kontakt mit anderen Menschen zu leben (brauchen, wünschen, wollen)? Kontakt findet dabei immer an der Kontaktgrenze zu anderen Menschen statt.


Der gestalttherapeutischen Prozess?

Während einer Gestalttherapie interessieren sich Gestalttherapeuten nicht ausschließlich für krankhafte Persönlichkeitsmuster eines Menschen, oder für einzelne Krankheitsbilder und Symptome. Als Gestalttherapeuten interessieren wir uns dafür wie der Mensch insgesamt fühlt und denkt. Der Mensch ist mehr als die Summe seiner einzelnen Verhaltensweisen.

Ziel gestalttherapeutischer Arbeit ist, den Menschen für seine Wahrnehmung sich selbst gegenüber (Bedürfnisse, Wünsche, Selbstwert)  zu sensibilisieren.

Gestalttherapie Berlin

Die Gestalttherapie gehört zu den sog. humanistischen psychotherapeutischen Verfahren.
Der gestalttherapeutische Ansatz ist in erster Linie ressourcenorientiert. Er zielt darauf ab, vorhandene innere und äußere Ressourcen zu erkennen und zu stärken. Gesunde Potentiale zu entdecken und den Menschen insgesamt in die Lage zu versetzen, den Kontakt zwischen sich und seinem Umfeld positiv zu gestalten.
In der direkten Arbeit wird der Mensch ganzheitlich betrachtet (Fühlen, Denken und Erleben). So wird Bewusstheit geschaffen, sich selbst und der Umwelt gegenüber. Das eigene Erleben steht dabei im Vordergrund und kann aus neuen Perspektiven betrachtet werden.


Links zum Thema Gestalttherapie!

Gestalt-Institut-Köln-Einführung

Deutsche Vereinigung für Gestalttherapie

Esalen Institut in California

Gestalt Therapy Institute New York